Ihr Findet uns auch bei Facebook....rc-car-forum-rhein-erft..... Wir haben auch eine Whatsapp Gruppe Beim Anmelden im Forum bitte eine gültige Email Adresse angeben wegen der Bestätigungs Email.....

Facebook


FG Sportsline

Austausch
avatar
Mad Dog
User
User

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 22.03.15

FG Sportsline

Beitrag von Mad Dog am Fr 13 Nov 2015 - 1:53

Hy Leute,
nach meiner Erfahrung mit den 1:5ern fehlte da noch ein Glattbahner.
Was ist da besser, ein 2WD oder 4WD? Darüber gehen ja die Meinungen auseinander.
Neu kommt für mich nicht in Frage und so sah ich immer wieder mal in die Kleinanzeigen.
Und eines Tages interessierte ich mich besonders für eine Anzeige, ein Voll Alu mit gesperrtem Diff, ein 535er und dann noch diese Karo die ungefahren war.
Ein Kadett C Coupe und Werkslackierung!






So kam der jetzt bei mir an.....auf den ersten Blick sehr gut und der Preis war sehr angemessen, auch wenn man mal Abstand nimmt von meiner persönlichen Affinität zu dem Kadett.
Der Plan war natürlich die Karo in eine Vitrine zu stellen und das Modell zu gebrauchen, nur damit das klar ist ;-)

Die Karo hatte kleinere Risse durch den Transport, oder unprofessionelle Verpackung, dazu fand ich erst so nach und nach wo es noch Arbeit braucht und das Modell aufzeigte das es gebraucht wurde.

Es war also etwas Arbeit nötig und es fehlte noch eine Karo zum Zerballern und Üben, fand ich natürlich in der Bucht.

Kill Switch, Empfänger und Verkabelung, Check ob die Technik funktioniert, dann Karo und Gerüst anpassen.
Benzinschlauch, 2 Bremszüge, und ein paar Kleinigkeiten mussten neu, Airbox und Bumper musste her.
Grundeinstellung der Servos, Spur usw. das ganze Ding....( und da bin ich mit Leidenschaft Schrauber und mach das fast lieber als Fahren ).





Die billige Karo kam hier recht zerballert aber brauchbar an. Ich hab dann Gitter eingeklebt um mehr Festigkeit zu haben und trotzdem Luft zu haben.
Ich lebe dann gern mal Ideen aus wenn ich Material da habe und auf Teile warten muss, lach.
Und so dache ich....die Karo vom Mustang sieht so nackt aus am Hintern......und da passt doch prima eine Pommestheke hin.

Die Idee und 2 Stunden basteln brachten dieses Ergebnis:




Erste Probefahrt war recht erfolgreich, er sprang recht früh an.....allerdings zerlegte sich dann der Seilzugstarter, der Vergaser braucht eine gute Einstellung und ein Servo verabschiedete sich.
Was ich aber in den kurzen Momenten des Fahrens erkennen konnte, der springt gut an....nimmt Gas an und geht wie die Sau, geht auch schön über den Hintern ;-)

Geilomat wie ich finde :-) hat sich schon jetzt für mich gelohnt und ich freue mich auf Runden um Erfahrungen zu sammeln und Fahrspaß zu haben.

LG


avatar
Zettidriver
Mitglied
Mitglied

Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 45

Re: FG Sportsline

Beitrag von Zettidriver am Fr 13 Nov 2015 - 9:19

Hallo Mad Dog,

um das Thema Glattbahn 1:5 ist es hier leider sehr ruhig geworden. So freue ich mich immer, wenn dann doch mal jemand auftaucht. ;-)
Glückwunsch zum Alu-Sportsline. Die Kadett-Karo ist fein! Unlackiert findet man die öfters in der "Bucht". Mit der Kadett-Karo kannst Du bei uns in Bad Breisig beim Langstreckenpokal mitfahren, wenn noch Licht installiert wird......cheers

Zum Thema 2WD/4WD gibt es im Glattbahnbereich eigentlich keine sooo unterschiedlichen Meinungen. Kurzum, 4WD ist gerade für den "Anfänger", da "gutmütiger", oder bei nicht so tollen Gripverhältnissen wie auf dem Parkplatz viel leichter zu fahren und verzeiht gerade die am Anfang noch vorhandenen groben Setup-Fehler, während 2WD agiler zu fahren ist. Allerdings sind bei vielen Wettbewerben bislang auch nur 2WD erlaubt, weswegen 4WD oft noch "stiefmütterlich" behandelt wird.

Glattbahn macht vielen erst so richtig auf der Rennstrecke Spaß. Gerade die Leute, die gerne basteln, finden hier ihre Freude daran, durch unterschiedliche Setups das Optimum an Rundenzeit heraus zu kitzeln. Sowas ist auf dem oft sehr staubigen Parkplatz nur dann möglich, wenn sich ein paar Leute zusammen tun, eine reproduzierbare Strecke aufbauen und dabei die umliegende Nachbarschaft nicht stören. Da hier im "Umfeld" für 1:5 nur zwei Rennstrecken noch existieren (Dormagen und Bad Breisig) und manche die Fahrzeit nicht auf sich nehmen möchten, wird es hier inzwischen recht ruhig um das Thema....

Wenn ich Dir bei Fragen rund um den Sportsline behilflich sein kann, dann immer her damit! Ansonsten viel Spaß mit dem Teil und evtl. fährt man ja mal gemeinsam!?

Gruß,
Ingo
avatar
Zettidriver
Mitglied
Mitglied

Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 45

Re: FG Sportsline

Beitrag von Zettidriver am Fr 13 Nov 2015 - 22:03

Hallo Mad Dog,

gerade habe ich mal fix meine Fotos von einem Lauf des Langstreckenpokals in Bad Breisig durchgeschaut, da mir Deine Karo bekannt vorgekommen ist und siehe da:
Gruß,
Ingo
avatar
Mad Dog
User
User

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 22.03.15

Re: FG Sportsline

Beitrag von Mad Dog am Mo 16 Nov 2015 - 23:24

Hey Ingo, danke für das Bild und den Beitrag. Hab tatsächlich Fragen zum Setup z. B. Für Dormagen. Welchen Sturz stellt man da am Besten ein, welche Federn und welches Öl? Laufen die Räder der Vorderachse parallel oder ein wenig aus der Spur wie beim Buggy? Hab auch Probleme mit der Seilzugbremse was die Einstellung angeht um gleiche Bremswirkung auf einer Achse zu erreichen.
Weitere Frage: wieviel Sperrung der Hinterachse ist gut und finde einen Bezug zum drehen an der Schraube zum eingestellten Wert der Sperrung?
Lg
Mad Dog
avatar
Zettidriver
Mitglied
Mitglied

Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 45

Re: FG Sportsline

Beitrag von Zettidriver am Di 17 Nov 2015 - 10:25

Hallo Mad Dog,

ein Setup ist immer eine individuelle Sache und auch von den Gegebenheiten abhängig. Bereits vorhandenes Tuning, sowie Gripverhältnisse, Temperatur und Reifen wirken sich darauf natürlich auch aus. Man merkt am Sportsline auch sehr deutlich, dass nach ein paar Minuten der Kunststoff, falls noch vorhanden ;-), durch die Wärme weich wird. Als ich meinem Sohn Florian den Sportsline aufgebaut habe, sind wir zunächst auf ein Grundsetup gegangen und haben dies dann nach und nach für unsere Strecke in Bad Breisig verfeinert. Somit haben wir folgendes Grundsetup, was bereits ganz gut funktioniert: Wir haben die Drahtstabilisatoren sowohl vorne als auch hinten behalten. Die Dämpfer vorne haben wir mit 6000er Öl befüllt und fahren dort die blauen progressiven Federn von FG. Hinten haben wir 4000er Öl befüllt und sind zunächst die gelben progressiven Federn von FG gefahren. Später sind wir hinten auf die roten HARM-Federn umgestiegen. Den Sturz fahren wir vorne neutral bis positiv, also zwischen 0° bis +1,5° und hinten negativ von -1,5° bis -3°. Vorne fahren wir, anders als mal empfohlen wurde, i.d.R. mit nach vorne leicht offener Spur, so bis ca. 5mm, hinten mit nach vorne geschlossener Spur von ca. 10-35mm. Du musst halt die Reifen ans arbeiten bekommen....... :-) Wir fahren 8mm Bodenfreiheit vorne und 10 mm Bodenfreiheit hinten.
Zur Seilzugbremse kann ich Dir sagen, dass es eine Wissenschaft für sich ist...*lol*
Ich habe Dir aber mal per PN eine gute Anleitung geschickt. Wichtig ist es, dass die Bolzen gerade sind und alles leichtgängig ist. Den Rest bekommst Du bestimmt mit der PN-Anleitung hin!?
Hast Du das FG-Sperrdiff mit der Madenschraube zum einstellen? Hier kann ich Dir für den Anfang und bei schlechten Gripverhältnissen empfehlen, die Madenschraube zu öffnen und erst später, wenn der Rest passt und gute Gripverhältnisse sind, die Schraube jeweils immer etwas weiter zu schliessen, bis es passt. Einen bestimmten Bezug hast Du da leider nicht. Man sollte aber spüren, je fester man die Madenschraube einstellt, um so mehr sollte das Diff vorsperren. Ansonsten stimmt was mit dem Diff nicht. Ich hoffe, ich konnte etwas helfen? Es ist halt auch nicht ganz so einfach, über den geschriebenen Text das zu vermitteln, was man gerne sagen möchte. Sollten noch Fragen sein, kannst Du dich gerne melden. Von wo kommst Du eigentlich?

Gruß,
Ingo
avatar
Mad Dog
User
User

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 22.03.15

Re: FG Sportsline

Beitrag von Mad Dog am Mi 18 Nov 2015 - 1:45

Danke für die ausführliche Antwort, du hast mir sehr geholfen!
Ich wohne in der Heimat von Horst Schlemmer, gleich in der Nachbarschaft :-)
Dormagen ist nicht weit entfernt und die Bahn kann man ja mieten, das macht sicher mehr Spaß als nur auf dem Parkplatz fahren. Mir fehlt ganz klar Praxis um zu wissen wo man drehen muss und wie sich das Fahrverhalten dann ändert.Der Motorbock

Zuerst muss die Kiste erst mal zuverlässig laufen, bei der letzten Probefahrt hat sich der Seilzugstarter aufgelöst, die Bremsen ziehen ungleichmäßig und die Kupplungsglocke hat sich von der Welle gelöst. Hab dann auch gemerkt das der Motorbock aus Kunststoff wackelt und es wurde zu der Glocke noch ein Alu- Motorbock verbaut.
Verbaut sind gelbe Federn hinten und blaue Federn vorn, Öl keine Ahnung.
Spur ist vorn recht neutral ( also parallel), Sturz -1 Grad auf allen Rädern.
Bin gespannt auf weitere Probefahrten.
Lg
Mad Dog
avatar
Zettidriver
Mitglied
Mitglied

Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 45

Re: FG Sportsline

Beitrag von Zettidriver am Mi 18 Nov 2015 - 19:21

Hallo Mad Dog,
kein Problem, gerne geschehen! Wie gesagt, freue ich mich immer, wenn mal wieder ein Onroad 1:5er hier auftaucht. Na, dann wohnen wir ja gar nicht so weit auseinander! Dormagen ist eine tolle Strecke und Leute, die Dir sagen werden, dass Du ohne Vollaluauto für mindestens 2.500,- € am besten wieder einpackst, findest Du überall.... ;-) Den Schlüssel bekommst Du als Gastfahrer bei der Firma NSB Polymers, direkt an der Zufahrt zum Vereinsgelände (Böttgerstr. 2) oder bei der Hobbytheke.
Kennst Du eigentlich das Setup-book von HARM? Das gibt es seit Jahren und es hat schon vielen geholfen, die einfachen Zusammenhänge beim Setup zu verstehen.
HARM bietet das zum kostenlosen download hier an: HARM-Setup book
Leider startest Du zur falschen Jahreszeit, da ab dem Wochenende ja angeblich der Winter kommen soll. Aber so bleibt auch mehr Zeit, um das Auto schon mal fertig zu machen..... ;-)
Wie gesagt, wenn ich noch helfen kann, lass´es mich wissen. Bis dahin schon mal viel Spaß (Achtung Suchtgefahr!) und bis die Tage,
Ingo


avatar
Mad Dog
User
User

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 22.03.15

Re: FG Sportsline

Beitrag von Mad Dog am Do 19 Nov 2015 - 0:22

Hey Ingo, der Start in Richtung Glattbahner kam ja schon früher auf :-)
Das Ding hat ja mit dem Beetle begonnen und es war schnell klar das der zu schade ist für den Dreck.

So ein Custom Beetle ist eben zum Spaß haben und nicht wirklich schnell um die Kurven zu wedeln, so kam der Gedanke eben auf....und mit dem Kadett und der Ausstattung konnte ich einfach nicht Nein sagen.

Ich hab auch echt keine Idee was du mit Suchtfaktor meinst Twisted Evil


Der Leo und der Beetle sind 4WD ( der Mercedes nur Karo mit Rädern ), eine Heckschleuder und Glattbahner mit den spezifischen Fahreigenschaften ist da völlig neu.

Ein Projekt für den Winter wäre eine Vitrine für die Modelle zu bauen, in meiner kleinen Werkstatt geht mir bei den grossen Dingern auch der Platz aus ;-)

Den Beetle habe ich ja auch etwas aufgerüstet und der wartet noch auf eine Probefahrt mit der Tuningzündung, der neuen Kupplung und den neuen Scheibenbremsen.

Einige Teile habe ich sehr günstig in der Bucht geschossen ( wie auch alle Modelle), aber trotzdem ist man gut beraten gewisse Teile neu zu kaufen.

Also wenn der Sportsline läuft, geht der auch ganz schön über den Arsch weg. Der kleine Motor und die Kiste hat es echt in sich.
Der Beetle ist da sehr gutmütig und braucht da eher mal eine dicken Motor, der Sportsline eher nicht.
Es gibt doch nichts schlimmeres als eine untermotorisierung ;-)

Bei dem ersten Check des Sportis merkte ich das die Welle mit dem grossen Ritzel zum Differential etwas unrund Reibungswiderstand hat, konnte aber nicht erkennen warum.
Durch die defekte Kupplungsglocke musst das ja auseinender....
Der Motorhalter aus Kunststoff hatte eine ausgeschlagene Lagerbuchse und die Ursache war ein falsch montiertes Ritzel.....das zum Diff.
Das war verdreht und hatte nur Halt mit einer Madenschraube auf einer der zwei abgeflachten Stellen.
Neuer Motorbock,neues Lager, neues Kunststoffritzel vom Primärantrieb und nun läuft das auch rund.

Bei den Probefahrten ist mir noch Etwas aufgefallen, der Lenkservo lenkte beim Beschleunigen auf, ähnlich vom Verhalten wie bei einem 4WD.
Selbst unbelastet hatte ich das Gefühl die Sache geht langsam und kraftlos beim Lenken.
Also? Lenkservo tauschen....Rhino Digi 4 war die Idee.

Die Kiste ist jetzt fertig montiert und wartet auf ein paar trockene Minuten um mal eine kleine Runde zu drehen.

( Um eine gute Einstellung der Bremsen zu erreichen muß ich noch mindesten einen Zug tauschen, aber das ist auch "nur" die Hinterachse )

Fragen hab ich sicher noch viele......


Danke erst mal für deine wirklich guten Tipps und Antworten.
LG








avatar
Mad Dog
User
User

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 22.03.15

Re: FG Sportsline

Beitrag von Mad Dog am Sa 28 Nov 2015 - 1:02

Hy Foris,

nach einigen Fummelstunden, einem Seilzugstarter der sich auflöste, Bremsen die erst eingestellt werden müssen und dann doch klemmen, defekte Lager, abgelutschte Ritzel und einer Welle die getauscht werden musste bin ich etwas weiter.
Dank Ingo und dem Link habe ich Kiste einstellen können und die "Gebrauchsspuren" weitestgehend beseitigt.

Die unzuverlässige synchrone Leistung der Bremse ging mir allerdings auf den Keks und da hatte ich ja noch die Bremse aus der Bucht für 50 Euro die auf dem Beetle nicht passte und eigentlich auch für einen Harm war, das zeigte sich auch beim Geberzylinder der so nicht passen wollte.
Zumindest passte aber die Bremsanlage auf die Radnaben....das ist ein Anfang.....und der Rest hat sich dann gefunden, aber dafür musste die Empfängerbox weichen.




Leider ist ein Schlauchanschluss undicht, das ergab sich erst nach der erfolgreichen Montage und dem Befüllen der Bremsanlage. Ersatzteil ist bestellt und wenn die Bremsanlage dann funktioniert bin ich auch mit 62 Euro für eine hydraulische Bremsanlage sehr zufrieden.
Lenkservo wurde noch getauscht, der verbaute ist mehr als 5 Jahre alt und war träge.....naja und 95 Euro für einen Rhino Digi 4 konnte ich nicht ausschlagen.

Für den Kadett habe ich dann einen Modellständer gebaut, hab ich abgekupfert von der DTM Mercedes Karo.


Für den ersten Versuch passt das ganz gut und sieht super aus.


Auf dem Bild fehlen noch die Querstreben als Karohalter, realisiert durch  weitere Vierkant aus Holz mit Holzdübeln am Ende.
Macht man die mit Edding schwarz erkennt man nur durch die Fenster das die Kiste leer ist :-)
avatar
Zettidriver
Mitglied
Mitglied

Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 45

Re: FG Sportsline

Beitrag von Zettidriver am So 29 Nov 2015 - 10:54

Hi Mad Dog,
ist doch allgemein schon ganz gut geworden. Die Entscheidung zum neuen Lenkservo finde ich gut. Zu groß war das Risiko eines Ausfalls und damit auf der Strecke auch eines Einschlags. In Sachen Bremse hätte man auch auf den neueren FG Tank umrüsten können und somit links/rechts neben dem Tank Platz für die HARM-Hydro gewonnen!? Einen Befestigungsadapter hätte man fix gebaut und optisch hätte es eine Aktualisierung gebracht. Allerdings sind diese Tanks gebraucht in vertretbarem Zustand schlecht zu bekommen und neu recht teuer (44-69,-, je nach Anbieter...). Mit dem jetzigen Tank hast Du ja noch Platz zwischen der Servoplatte und dem Tank für die RC-Box und der Winter ist ja noch lang...... Wink
So´n Modellständer muss ich mir auch noch bauen. Ich habe noch eine Jägermeister-Capri-Karo in neuwertigem Zustand, die zum Fahren fast zu schade ist und im Hobbyzimmer einen guten Eindruck machen würde. Schönen ersten Advent und bis die Tage,

Ingo

Gesponserte Inhalte

Re: FG Sportsline

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017 - 19:33